• Esther Greter
  • Hochfeldstrasse 49 • 3012 Bern

Diese Frau brachte mich zu Tränen

Letzten Sonntag hatte ich eine ganz berührende Begegnung einer Frau, die ein so unglaubliches Beispiel ist, wie man das scheinbar Unmögliche möglich machen kann.

 

So oft höre ich Ausreden...

Keine Zeit, kein Geld, ich kann doch nicht einfach...

 

Doch was hat das jetzt mit dieser Frau zu tun, die mich zu Tränen gerührt hat?

Mit 85 Jahren kam die berühmte Schimpansenforscherin Jane Goodall noch einmal in die Schweiz, um anhand von Bildern und Geschichten aus hrem bemerkenswerten Leben aufzuzeigen, wie wir mit Hoffnung in die Zukunft blicken und unseren Teil zum positiven Wandel beitragen können, den unsere Erde jetzt braucht.  

 

Es ist ein wunderbares Erlebnis, wenn Jane Goodall über ihr Leben reflektiert: Wie sie in den 1960er Jahren als einfache junge Frau ohne akademische Vorbildung das Parkett der Verhaltenswissenschaften betrat und mit ihren berühmten Schimpansenstudien in Tansania weltbekannt wurde.

 

Für mich war das wieder einmal eine so wunderbare Inspiration:

Die Frau hatte kein Geld (weder für eine Schulbildung noch für die Reise) und ihr fehlte die Bildung für eine Forschungsreise. Auch konnte sie damals als Frau nicht einfach alleine Reisen. Zudem gab es kaum Flüge nach Afrika.

Rate mal, was sie machte: Sie überzeugte ihre Mutter davon, mitzukommen und reiste einen ganzen Monat rund um den ganzen afrikanischen Kontinent nach Tansania.

 

Überlege mal: Wo wäre deine erste Ausrede gekommen in dieser Situation...?

 

Und als sie gefragt wurde, wieso sie so mutig war, dann meinte sie, dass es gar nicht viel mit Mut zu tun hatte.

 

Sie wusste einfach in ihrem Herzen, dass sie das zu tun hatte. Sie hatte einen grossen Traum und eine noch grössere Vision und sie ging ihren Weg ohne zu zögern.

 

Als sie gefratg wurde, was es braucht, um eine Pionierin wie Sie zu werden, meinte sie:
"Am wichtigsten ist die Entschlossenheit zum Erfolg. Dann braucht es Geduld, denn der Erfolg kommt nicht immer schnell. Auch bin ich ein starrköpfiger Mensch – wenn dies das richtige Wort ist: Ich gebe nicht so leicht auf; ich bin bereit, an meiner Meinung festzuhalten und mich nicht einschüchtern zu lassen. Einige mögen das Mut nennen. Und es ist wichtig, optimistisch zu bleiben – denn ohne Hoffnung wird man gleichgültig und gibt auf."

 

Und wenn du jetzt denkst, «Ach, das ist halt so eine Ausnahmepersönlichkeit, ich bin da anders», dann schrillt meinen Lügendetektor ganz laut und ich sage dir: NEIN. Auch du hast ein Herz, dass dir täglich zuflüstert und dir sagt, wohin dein Weg dich führen möchte.

 

Nur hören wir das oft nicht.

 

Und die gute Nachricht: Man kann lernen, der inneren Stimme zuzuhören und die innersten Träume zu fühlen.

 

Stell dir vor, es ist möglich, dass du für den Rest deines Lebens keine Stunden mehr zählst bei der Arbeit, weil du genau das tust, was du liebst...?

 

Vielleicht wäre es mal Zeit für ein kostenloses «Erschaffe das Leben deiner Träume Gespräch», bei dem wir anschauen, was dein nächster Schritt ist und wie ich dich dabei unterstützen könnte.

 

Ist es dir ernst? Dann melde dich sofort bei mir. Kontaktiere mich hier!

 

Denn möchtest nicht auch du am Ende deines Lebens wie Jane Goodall sagen können «Ich habe einen Unterschied gemacht»? (Und das heisst nicht, dass du weltberühmt werden musst. Auch deine Kinder zu respektvollen und achtsamen Menschen heranwachsen zu lassen oder einen wunderbaren Garten zu pflegen ist ein wichtiger Beitrag zu einer besseren Welt.)

 

Ich freue mich, von dir zu hören!

 

Alles Liebe,

Esther

 

Goodall-Header

Unsere Webseite verwendet Cookies und Google Analytics um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu garantieren. Mehr Infos erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.