Warum wir Frauen unsere Lust nicht zeigen

Vor ein paar Tagen haben wir in den Frauengeheimnissen erlebt wie es ist, wenn eine Gruppe von bewussten Schwestern zusammen die Sinnlichkeit, Berührung und Lust erforscht. Und wir haben beobachtet, welche alten Muster immer wieder zum Vorschein kommen und wieviel Heilung wir bringen können.

Hast du eine Ahnung warum wir Frauen oft denken, wir sollen unsere Lust nicht zeigen?

 

Stell dir vor: Der Körper tanzend, pulsierend und lustvoll lebendig, der Geist hellwach und im Frieden, dein Herz strahlend vor Freude.

 

"Es fühlt sich riskant an, weich zu werden, offen zu sein und erotisch lebendig. Wir assoziieren Hingabe damit, dass wir unsere Macht aufgeben, Weichheit mit Schwäche gleichsetzen oder damit, übervorteilt zu werden.
Wir assoziieren erotische Lebendigkeit mit der Verführerin, mit dem Teil des Weiblichen, der Schmerz und Drama erschafft, der andere Menschen verstrickt und manipuliert. Wir fürchten gar, dass unsere Schwestern uns den Rücken zukehren, wenn wir zu stark erstrahlen.
In unserem inneren Yoga, während wir durch diese kollektiven Überzeugungen navigieren, erobern wir unser Vertrauen in die Macht zurück, die durch unsere Verletzlichkeit durchsickert, unsere kraftvolle erotische Lebendigkeit." ~ Chameli Ardagh

 

Vor ein paar Tagen haben wir in den Frauengeheimnissen erlebt wie es ist, wenn eine Gruppe von bewussten Schwestern zusammen die Sinnlichkeit, Berührung und Lust erforscht. Und wir haben beobachtet, welche alten Muster immer wieder zum Vorschein kommen und wieviel Heilung wir bringen können.

Es war wirklich erstaunlich, wie wir alle ähnliche Muster und Überzeugungen haben. Z.B., dass es uns schwer fällt auszudrücken, wenn uns etwas besonders guttut oder wenn wir eine bestimmte Berührung besonders mögen. "Wir Frauen sollen uns für unsere Lust schämen", scheint eine alte Überzeugung zu sein. Und aus einem kürzlichen Gespräch mit einer Frau ging hervor, dass es scheinbar es immer noch viele Unsicherheiten und Vorurteile gegenüber Frauen, die offen sagen, dass sie gerne und viel Sex haben.

 

In unserem Kreis schaffen wir ein sicheres Umfeld, ja wohl das sicherste, das du überhaupt finden kannst, um solche Themen zu erforschen. Um unsere Lebendigkeit zu finden, unsere wahre Lebenskraft und den Mut, diese auch auszurücken und zu leben.

 

Ja, stell dir vor: Der Körper tanzend, pulsierend und lustvoll lebendig, der Geist hellwach und im Frieden, dein Herz strahlend vor Freude.

Genau so ging es uns nach nur 2 Stunden. "Voll lebendig", "jede Zelle tanzt in mir", "unglaublich genährt", "total erfüllt", "will unbedingt mehr davon", "ich weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal so berührt und genährt worden bin" waren Feedbacks am Ende.
 
Es ist mein Wunsch und meine Vision, dass jede Frau das erleben darf: Dass sie voll und ganz in ihrem Körper zu Hause ist. Dass sie die unglaubliche Lust und Freude in ihrem Körper spüren kann und das Gefühl hat, dass jede Zelle in ihr tanzt und strahlt. Und dass sie sich dabei in einer wunderbaren Gemeinschaft von Schwestern zurücklehnen und sich getragen fühlen darf.
 
Meine Arbeit soll einen Beitrag dazu sein.

So lade ich dich ein, deine Sinnlichkeit und Lebendigkeit mit uns zu entdecken und zelebrieren.

 

Der Workshop: "Lustvoll Lebendig - ein Weekend für Frauen", findet am 27./28. Oktober in Bern statt. Hier findest du alle Infos dazu!

 

 

Kalia-Yoga-Programm-Liebe-Lust-Ekstase

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.